Männerabteilung 2016/2017


Fazit:

1. Männer Landesliga:

Der Aufstieg in die Berlin-Liga war kein Saisonziel. Trotzdem war der verpatzte Gang in die nächsthöhere Liga ärgerlich, da er greifbar nah war und ausgerechnet am vorletzten Spieltag beim schon abgestiegenen Tabellenletzten Köpenicker SC in schier schlecht nachvollziehbarer Weise verspielt wurde.

Was soll`s. Es beginnt wieder ein Neu-Anfang, mit neuen Spielern und neuen Trainern.

2. Männer:

Als Aufsteiger in der Kreisliga A gestartet blieb am Ende ein hochverdienter Platz im sicheren Mittelfeld. Das kann sich als Neuling sehen lassen.

3. Männer:

Eine neugegründete 3. Männermannschaft, bestehend aus Geflüchteten vornehmlich aus Afghanistan, war drauf und dran, die Kreisklasse C aufzumischen. Leider ging ihnen am Ende etwas die Luft aus, so dass der Aufstieg doch nicht gelang. Aber sie spielten eine gute Saison.


18.06.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - Eintracht Mahlsdorf II 1:3

Unsere Mannschaft hatte es heute im Heimstadion in der eigenen Hand, den Aufstieg in die Berlin-Liga klar zu machen. Ein Sieg, egal in welcher Höhe, hätte gereicht. Aber so sehr sich Türkiyemspor auch mühte, es wollte kein Tor gegen den Tabellenführer aus Mahlsdorf gelingen. Zahlreiche Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Zum einen, weil unsere Spieler heute oft die falschen Entscheidungen trafen. Konnten sie abziehen, zogen sie es vor den Ball noch einmal quer zu legen. Wenn sie abspielen konnten, droschen sie eigensinnig aufs Gehäuse. Hatten sie die Möglichkeit, den Ball anzunehmen und dann zu schießen, entschieden sie sich das eine und andere Mal dafür, volley aufs Tor zu hauen, so dass der Ball fünf Meter drüber flog. Neben dem eigenen unglücklichem Agieren kam dann mitunter auch Pech, so wie beim Kopfball gegen die Latte. Die Mahlsdorfer waren besonders in der 1. Hälfte permanent unter Druck. Trotzdem hatten wir das Gefühl, dass sie diese Situationen souverän lösen konnten und nur auf ihre Chancen warteten. Die erste ergab sich für sie kurz vor dem Pausenpfiff. Ein Mahlsdorfer lief alleine auf unsere Keeper zu, doch durch dessen Unentschlossenheit und viel Dusel unsererseits rettete Türkiyemspor den 0:0-Pausenstand.

In der 2. Hälfte schien Türkiyemspor nicht mehr viel nachzulegen können. Umso stärker trat dann der Gast auf, der sich nun immer öfter vor unserem Tor blicken ließ. Das 0:1 kündigte sich in dieser Phase des Spiels regelrecht an. Trotzdem war noch genügend Zeit, um auch einen Rückstand zu drehen. Unser Team versuchte nun noch einmal alles, und es gelang tatsächlich endlich der 1:1-Ausgleich durch Omid. Nun war ein Sturmlauf von Türkiyemspor zu erwarten, doch der stockte immer öfter. Es gab noch Chancen, aber längst nicht mehr so zwingend wie in der 1. Hälfte. Und die Gäste spielten clever und konterten unsere weit aufgerückte und mittlerweile löchrige Abwehr aus. So fiel dann das 1:2, und kurz vor dem Spielende das 1:3.

Den Aufstieg haben unsere Spieler aber nicht heute gegen den Tabellenführer verspielt sondern letztes Wochenende gegen den Tabellenletzten. Nach dem jetzigen Stand ist der 1. FC Schöneberg der Nutznießer dieses Spieltages und kann sich über eine Saison Berlin-Liga freuen.


17.06.2017:

2. Männer: Türkiyemspor II - TuS Makkabi II 2:0


11.06.2017:

1. Männer: Köpenicker SC - Türkiyemspor 3:2

Unser Team hatte die Möglichkeit, aus eigener Kraft in die Berlin-Liga aufzusteigen, und reiste mit dieser Gewißheit zum Tabellenletzten Köpenicker SC. Was dort passierte ist schwer zu verstehen. Halten wir uns an die Fakten: Der Absteiger aus Köpenick führte zur Halbzeit mit sage und schreibe 3:0. Die Aufholjagd unseres Teams in der zweiten Hälfte führte in der 51. Minute zum ersten Türkiyemspor-Treffer durch Beyazit. Es folgte vier Minuten später ein verschossener Elfmeter von Nayif. Wie turbulent es danach zuging macht deutlich, dass der Schiedsrichter am Ende 11 Minuten nachspielen ließ. In der 91. Minute flog Erhan mit Rot vom Platz, in der 96. Minute folgte der Anschlußtreffer durch Nayif. Diesmal konnte er einen Elfer verwandeln. Mehr gelang in dieser Hitzeschlacht Türkiyemspor nicht mehr. Lt. Fuwo ist allerdings nach dem Spiel Trainer Sedat Akova verärgert von seinem Amt zurück getreten.

Das Verrückte an dieser Niederlage ist: Türkiyemspor hat es immer noch in der eigenen Hand aufzusteigen. Dazu muss aber im letzten Spiel gegen den Tabellenführer unbedingt ein Sieg her. Der 1. FC Schöneberg ist punktgleich mit Türkiyemspor und muß nächste Woche gegen Hellas Nordwest ran. Hellas ist aber schon aufgestiegen, und ob die wie heute Köpenick gegen Schöneberg alles geben werden sei dahin gestellt. Biesdorf, die einen Punkt hinter Türkiyemspor und Hellas liegen, spielen schon am Samstag gegen Teutonia. Sollte Biesdorf einen Sieg vorlegen, muss Türkiyemspor gewinnen, egal was Schöneberg macht. Und selbst der FC Internationale könnte noch aufsteigen, wenn sie gegen den SSC Südwest gewinnen, Türkiyemspor und Schöneberg verlieren und Biesdorf gegen Teutonia nicht gewinnt.

Das heutige Spiel lehrte uns erneut: Kein Team wird uns etwas schenken. Und am letzten Spieltag können wir uns nur selbst helfen, in dem wir die drei Punkte am Kreuzberg sichern. Aber ohne Trainer?!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Männer: BSV 92 - Türkiyemspor II 0:2

Auch in diesem Spielen fielen die Tore für Türkiyemspor erst in der zweiten Hälfte. Taskin Karaca und Kaan Akman waren erfolgreich.


Interview in der Fussball-Woche vom 06.06.207


28.05.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - Stern Marienfelde 2:1

Beyazit Taflan schoss Türkiyemspor mit 2:0 in Front. Stern Marienfelde schaffte zwar noch den Anschlußtreffer, aber Türkiyemspor brachte den Sieg über die Runden. Das war wichtig, um sich den Aufstieg als Ziel zu stecken. Erfreulicherweise leistete der FC Internationale Schützenhilfe und schlug den bis dahin Tabellendritten VfB Fortuna Biesdorf. Das hatte zur Folge, dass nun Türkiyemspor auf dem aufstiegsberechtigten 3. Platz steht (Tabellenführer Eintr. Mahlsdorf II ist nicht aufstiegsberechtigt). Das bedeutet aber auch, dass Türkiyemspor die letzten zwei Punktspielen gewinnen muss, um nicht doch noch von Biesdorf oder gar dem FC Internationale abgefangen zu werden. Nächste Woche spielt Türkiyemspor beim Tabellenletzten Köpenicker SC auf, am letzten Spieltag dann kommt der Tabellenführer aus Mahlsdorf ins Katzbachstadion. Das könnte der Showdown zum Türkiyemspor-Aufstieg werden, da die Mahlsdorfer sicherlich alles geben werden, um Landesliga-Meister zu werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Männer: GW Neukölln - Türkiyemspor 7:1

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.05.2017:

2. Männer: Türkiyemspor II - BFC Preussen II 2:3

In der 1. Hälfte fielen die Tore. Nach 45 + 3 Minuten Nachspielzeit stand es sportlich 2:2. Preussen wollte aber unbedingt einen Sieg, um sich noch eine theoretische Chance auf einen Aufstiegsplatz zu erhalten. So kam es in der Schlußphase zum unsportlichen Showdown, der in einer Rudelbildung in der 92. Minute gipfelte. Für diese Rudelbildung bekamen ein Spieler vom BFC und einer von Türkiyemspor die Gelbe Karte. Leider hatte der Türkiyemspor-Spieler schon vorher Gelb gesehen und mußte daher mit Gelbrot vom Platz. In der 5. Minute der Nachspielzeit gelang den Gästen schließlich der Siegtreffer. Insgesamt ließ der Schiedsrichter bei dieser Hitzeschlacht (über 30 Grad im Schatten, aber wo war Schatten?) 8 Minuten nachspielen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.05.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - BSC Rehberge 0:2

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.05.2017:

2. Männer: Türkiyemspor II - Berliner Amateure 2:2

Unser Kreisliga-Team holte durch die Treffer von Marvin und Antonio einen 0:2-Rückstand auf.

3. Männer: Türkiyemspor - Union Südost 0:2


14.05.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - Hellas Nordwest 2:1

In diesem Verfolger-Duell ging es besonders in der 2. Spielhälfte ordentlich zur Sache. Drei Platzverweise (zwei für Türkiyemspor und in der Nachspielzeit einer für den Gast) sind das Resultat. Zur Pause stand es 0:0. Beyazit konnte nach dem Wiederanpfiff Türkiyemspor in Front schießen. Ab der 54. Minute spielte Türkiyemspor in Unterzahl, da Nabil vorzeitig duschen gehen musste. In der 75. Minute folgte ihm Ali, und Türkiyemspor musste nun mit zwei Mann weniger den 1:1-Ausgleich per Strafstoß hinnehmen. Dass Beyazit dann kurz vor Schluss doch noch den Siegtreffer erzielte zeugt von der Kampfkraft und dem Siegeswillen unseres Team am heutigen Tag.

Türkiyemspor hat sich sich auch die Chance auf den dritten Platz gewahrt, der wahrscheinlich zum Aufstieg in die Berlin-Liga berechtigt. Es wird ein noch spannendes Saison-Finale.

Beyazit Taflan gegen Zwei (Foto: Fussball-Woche)

13.05.2017:

2. Männer: 1. FC Marzahn - Türkiyemspor II 4:2

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.05.2017:

1. Männer: Friedenauer TSC - Türkiyemspor 3:3

3. Männer: Türkiyemspor III - Hertha 03 IV 3:1

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06.05.2017:

2. Männer: Türkiyemspor II - 1. Traber FC Mariendorf 0:0

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

30.04.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - Concordia Wittenau 0:2

Unser Team kam heute nicht richtig in Spiel und mußte schon in der 1. Hälfte das 0:1 hinnehmen. In der 2. Hälfte lief es nicht besser sondern schlimmer. Erst fällt in der 66. Minute das 0:2 und ca. 10 Minuten später holte sich Nayif Aykut die Rote Karte wg. Beleidigung eines Gegenspielers ab. Ob unser Team nun noch ins Aufstiegsrennen eingreifen kann ist fraglich. Trotzdem ist vor allem die Rückrunde unter dem Trainer Sedat Akova recht gut verlaufen. Wer hätte im Herbst gedacht, dass Türkiyemspor kurz vor dem Saisonende auf Platz 3 stehen würde.


23.04.2017:

1. Männer: Fortuna Bisdorf - Türkiyemspor 0:4


08.04.2017:

Sportgerichtsverhandlung wegen Teutonia-Spiel

Am 21.04.2017 findet eine Sportgerichtsverhandlung beim BFV statt. Verhandelt werden u. a. rassistische Beschimpfungen von Anhänger des SSC Teutonia beim Punktspiel gegen Türkiyemspor am 29. März, das unser Klub mit 1:0 gewinnen konnte.

Aus dem Sonderbericht des Schiedsrichters:

...Die türkischen Spieler und Offiziellen wurden insbesondere in der zweiten Halbzeit lautstark von außen bepöbelt. Mehrere offensichtlich angetrunkene Zuschauer, die dem SSC Teutonia zuzuordnen waren, äußerten sich hierbei unter anderem wie folgt: "Ihr Eselficker“, „PKK-Liebhaber“, und brachten die Spieler mit dem „IS“ in Verbindung. Diese Äußerungen monierte der Trainer von Türkiyemspor nach dem Spiel. SRA1, hinter dem die Zuschauer standen, konnte diese eindeutig bestätigen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.04.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - SV Türkyurt 4:1

Die ca. 150 Zuschauer sahen in der 1. Hälfte eine ausgeglichene Partie auf letaiv schwachem Niveau. Wenige Torszenen, viele unproduktive Freikämpfe und einige Fehlpässe ließen uns schläfrig den Pausenpfiff herbeisehnen. Doch ein Freistoß weckte mich abrupt auf: Giga - einer der Besten heute - schlug den Ball von halbrechts in den Strafraum und aus dem Nichts tauchte Beyazit auf und köpfte die Kugel ins Netz. Eine Minute später ähnliche Situation, diesmal von der linken Seite. Der herein geschlagene Ball wird diesmal von einem Gästespieler unhaltbar abgefälscht und schlug im Netz ein. Somit stand es zur Pause völlig überraschend 2:0 für Türkiyemspor. Die Gäste hatten bis dahin tapfer mitgehalten. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es nur eine weitere Minute, bis Aykut aus 30 Meter abzog und der Ball unhaltbar ins Türkyurt-Tor flog. Mit diesem 3:0 war das Spiel entschieden. Ozan konnte noch das 4:0 erzielen, und die Gäste verdienten sich durch ihren nimmermüden Einsatz zumindest den Ehrentreffer.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.04.2017:

2. Männer: Türkiyemspor II - CSV Olympia 4:1

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

29.03.2017:

1. Männer: SSC Teutonia - Türkiyemspor 0:1

Türkiyemspor auf Aufstiegskurs? Mit diesem Sieg im Nachholspiel gegen den SSC Teutonia findet sich unser Team nun auf Platz 3 wieder, vier Punkte hinter dem Relegationsplatz und nur sechs Punkte entfernt vom "Platz an der Sonne". Ein Aufstieg in die Berlin-Liga ist so zumindest im Bereich des Möglichen. Das Tor des Tages erzielte übrigens Beyazit kurz vor dem Pausenpfiff.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26.03.2017:

1. Männer: SSC Südwest - Türkiyemspor 0:5

2. Männer: SC Union 06 II - Türkiyemspor II 0:2

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.03.2017:

1. Männer: Türkiyemspor - 1. FC Schöneberg 2:2

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.03.2017:

2. Männer: Türkiyemspor II - SC Westend 01 4:0

Unser Team trat sehr spielfreudig und kombinationssicher auf. Mohammad erzielte nach 20 Minuten das 1:0, und unser Keeper Hendrik konnte wenig später einen Foul-Elfmeter zum verdienten 2:0-Pausenstand verwandeln. Kurz nach Wiederanpfiff traf Cankat zum 3:0. Danach wurde der Gast druckvoller, und unser Torwart mußte nun des öfteren sein Können zeigen. Am Ende aber konnte Moritz mit dem Treffer zum 4:0 den Türkiyem-Sieg sichern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.03.2017:

1. Männer: FC Internationale - Türkiyemspor 1:1

Türkiyemspor ging in der 4. Minute durch einen Kopfball von Baki Mertoglu in Führung. Kurz davor und kurz danach ließ unser Team große Chancen liegen. So blieb es auf dem engen Inter-Platz ein spannendes Match mit vielen Torszenen auf beiden Seiten. Vor den kritischen Augen von Ex-National- und Türkiyem-Spieler Ümit Karan wurde das Spiel der Gastgeber in der zweiten Hälfte druckvoller. In der 74. Minute schließlich fiel der Ausgleich, wobei unser Trainer Sedat Akova lautstark eine vorherige Abseitsstellung monierte. Da Türkiyemspor nichts gefährliches mehr zustande brachte und Inter auch keine Steigerung mehr zeigte blieb es beim Unentschieden.

2. Herren: Nordberliner SC - Türkiyemspor II 4:2

Die Torschützen für Türkiyemspor waren Ugur und Cankat.

3. Herren: Türkiyemspor III - 1. FC Marzahn III 3:0

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

05.03.2017:

1. Herren: Türkiyemspor - BW Hohen Neuendorf 1:1

Der Gast aus dem gefühlten Norden Berlins (in Wirklichkeit gehört Hohen Neuendorf schon zu Brandenburg, aber was bedeuten schon Fakten in Zeiten von Trump und Erdogan) dominierte unsere Mannschaft von Beginn an und übte starken Druck aus. Nachdem sich Onur Bayram wegen Beleidigung des Schiedsrichter-Assistenten die Rote Karte abholte mußte man Angst um unser Team haben. Doch in der Verlängerung der 1. Hälfte erzielte Cihan völlig überraschend das - ehrlich gesagt unverdiente - 1:0. So ging es mit wütenden Gästen in die Pause. In der 2. Hälfte blieb das Match dramatisch und spannend. Die Gäste erzielten ihren Ausgleich dann schließlich in der 80. Minute.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Herren: Türkiyemspor II - Berliner TSC 2:0

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.02.2017:

2. Herren: Borussia Pankow - Türkiyemspor II 4:0

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.12.2016:

3. Herren: Union Südost III - Türkiyemspor III 3:0

1. Männer: Türkiyemspor - VfB Hermsdorf 2:1

Ein SKY-Reporter würde sagen: "Es ist ein intensives Spiel auf schwierigem Geläuf". Ich behaupte, es war ein hoch engagiertes Match im Nieselregen, in dem Aykut das 1:0 per sicher verwandeltem Handelfmeter erzielte. Die Gäste konnten nach der Pause zwar ausgleichen, doch Aykut war noch einmal zur Stelle, um den Sieg perfekt zu machen. Spannend wurde es noch in der Schlußphase, weil Baki nach einem Foul in der 80. Minute vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.

Türkiyemspor geht nun mit Platz 4  in die Winterpause, was Hoffnung für die Rückrunde weckt. Die Aufstiegsplätze in die  Berlin-Liga liegen nämlich in Sichtweise.

____________________________________________________________________________________________________

17.12.2016:

2. Männer: Türkiyemspor II - SV Adler 3:0

Die Gäste dezimierten sich selbst, da der Schiedsrichter die gegenseitige Beschimpfung innerhalb des Adler-Teams schon in der 1. Hälfte mit einer Roten Karte für einen Gäste-Spieler quittierte. Wenig später erzielte Cihan das 1:0. Die nächsten Treffer in diesem Spiel in immer dichter werdenden Nebel erzielten Laurenz und Marvin.

___________________________________________________________________________________________

11.12.2016:

1. Männer: Eintr. Mahlsdorf II - Türkiyemspor 0:1

2. Männer: TuS Makkabi II - Türkiyemspor II 1:5

__________________________________________________________________________________________

03.12.2016:

2. Männer: Türkiyemspor II - BSV 92 2:5

1. Männer: Türkiyemspor - Köpenicker SC

Es war ein heißes Match, das besonders nach dem 1:1-Pausenstand dramatisch wurde. Viele Torszenen und zum Schluß wieder mal eine Ampelkarte für einen Türkiyemspor-Spieler, diesmal Baki Mertoglu, der schon verwarnt sich eine dumme Unsportlichkeit leistete, schmückten dieses Spiel aus. Türkiyemspor hatte aber das glücklichere Ende für sich und freute sich über drei wichtige Punkte.

___________________________________________________________________________________________

30.11.2016:

1. Männer: Hellas Nordwest - Türkiyemspor 1:0

___________________________________________________________________________________________

27.11.2016:

1. Männer: BSC Rehberge - Türkiyemspor 0:2

3. Männer: Türkiyemspor III - FC Kreuzberg IV 11:3

2. Männer: Berliner Amateure - Türkiyemspor II 5:1

Türkiyemspor führte zur Halbzeit mit 1:0 durch einen Treffer von Cihan Mutlu.

___________________________________________________________________________________________

20.11.2016:

3. Männer: Türkiyemspor III - TuS Makkabi IV 2:3

___________________________________________________________________________________________

19.11.2016:

4. Männer Freizeitliga: Türkiyemspor - Medizin Friedrichshain II 3:2

___________________________________________________________________________________________

06.11.2016:

1. Männer: Wittenauer SC Concordia – Türkiyemspor 1:1

2. Männer: SV Schmöckwitz-Eichwalde – Türkiyemspor 4:1


30.10.2016:

3. Männer: SC Concordia Wittenau III – Türkiyemspor III 4:1


29.10.2016:

2. Pokalrunde 2. Männer: Türkiyemspor II – SV Empor II 0:3

28.10.2016:

Die Trainersuche währte nur kurz. Heute stellte sich der neue Trainer für unser 1. Männerteam vor: Sedat Akova übernimmt dieses schwere Amt.


26.10.2016:

Türkiyemspor hat sich vom Trainer der 1. Männer, Erdal Celik, getrennt. Vorübergehend wird das Team von Co-Trainer Cemal Can betreut.


23.10.2016:

1. Männer: Türkiyemspor - VfB Fortuna Biesdorf 1:2

3. Männer: Eintr. Mahlsdorf III – Türkiyemspor III 7:1


22.10.2016:

2. Männer: Türkiyemspor II – Hertha 03 Zehlendorf II 1:3

Freizeitliga-Team: RWH/BSM Klaasen – Türkiyemspor 0:3


16.10.2016:

1. Männer: Türkiyemspor – FC Internationale 1:1

Das End-Ergebnis war schon zur Halbzeit erzielt. Cenk Akgün konnte Türkiyemspor in diesem intensiven Match in Führung schießen, Inter glich kurz vor dem Pausenpfiff aus. In der 2. Hälfte hagelte es gelbe Karten für die Türkiyemspor-Spieler. Den Höhepunkt der 2. Hälfte und krönenden Abschluss des Spiels lieferte Mustafa Gültepe, der in der Nachspielzeit zuerst die Gelbe Karte wg. Unsportlichkeit sah und kurz danach die Ampelkarte, erneut wg. unsportlichem Verhalten.

3. Männer: 1. FC Marzahn III – Türkiyemspor III 1:5


15.10.2016:

Türkiyemspor II – Nordberliner SC II 5:0

Die Gäste blieben in diesem Spiel nahezu chancenlos. Mit dem 3:0 kurz nach der Pause war das Spiel gelaufen. In der Schlussphase wurde der mittlerweile sich aufgebende Gegner aus dem Norden Berlins klug ausgekontert und musste zwei weitere Gegentore hinnehmen.

 


14.10.2016:

Pokalspiel Freizeit-Ligen: Medizin Friedrichshain – Türkiyemspor 5:4 n. E.


09.10.2016:

1. Männer Pokalspiel: Türkiyemspor – 1. FC Afrisko 0:2

Türkiyemspor musste sich dem zwei Spielklassen tiefer kickenden Gästen geschlagen geben. Trotz vieler guter Möglichkeiten schied unser Team daher aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb aus.

Die 2. Männer hingegen kamen im Pokal der 2. Mannschaften kampflos eine Runde weiter, da ihr Gegner vom Sportgericht aus dem Pokalwettbewerb verbannt wurde.


02.10.2016:

2. Männer: CSV Olympia – Türkiyemspor II 5:3

1. Männer: SK Türkyurt – Türkiyemspor 0:1


25.09.2016:

1. Männer: Türkiyemspor – SSC Südwest 4:0


24.09.2016:

2. Männer: Türkiyemspor II – SC Union 06 II 4:0


17.09.2016:

1. Männer: 1. FC Schöneberg – Türkiyemspor 3:3

Türkiyemspor holte in der 2. Hälfte einen 0:3-Rückgang auf. Die Tore für unseren Verein erzielten Cenk und 2x Sefa.

2. Männer: SC Westend - Türkiyemspor II (Torschütze f. Türkiyemspor: Melvin)

3. Männer: Türkiyemspor III – FV BW Spandau 6:1


11.09.2016:

Pokalspiele:

1. Männer: Türkiyemspor – Wartenberger SV 4:1

2. Männer: Türkiyemspor II – SG Prenzlauer Berg II 7:1


04.09.2016:

1. Männer: BW Hohen Neuendorf – Türkiyemspor 0:0

2. Männer: Berliner TSC – Türkiyemspor 1:2

Den ersten Sieg für unser Kreisliga A-Team besorgten Keeper Hendrik Lüttschwager per Elfmeter und Tim Hummel.


28.08.2016:

1. Männer: Türkiyemspor – SCC Teutonia 99 2:0

Bei brütender Hitze konnte Türkiyemspor mit zwei Toren die Niederlage zum Saisonauftakt vergessen machen. Die Teutonen aus Spandau konnten mit dem 0:2 aus ihrer Sicht zufrieden sein, denn unser Team traf im Spielverlauf noch Latte und Pfosten.

2. Männer: Türkiyemspor II – Borussia Pankow 1:1

Eine etwas unglückliche Punkteteilung für Türkiyemspor, denn Pankow gelang der Ausgleich in der letzten Sekunde. Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Vorher hatte Türkiyemspor in einer Hitzeschlacht in der 80. Minute den vermeintlichen Siegtreffer erzielt. Nach der knappen 3:4-Niederlage vor einer Woche beim 2. Team des BFC Preussen weiß unser Aufsteiger-Team nun endgültig, dass die Kreisliga A kein Spaziergang wird.


24.08.2016:

Da das Katzbachstadion noch bis zum 05.09.2016 gesperrt ist, findet das nächste Heimspiel der 1. Männer gegen SCC Teutonia 99 am Sonntag, den 28.08. um 14 Uhr auf dem Sportplatz Blücherstr. 46/47 statt.


1. Männer, Landesliga St. 1

Abschlusstabelle

Torschützen Saison 2016/17:

Beyazit Taflan                         18 Tore

Aykut Nayif                              8 Tore

Omid Saberdest                      5 Tore

Sefa Aygüngüz                        4 Tore

Cenk Akgün                             4 Tore

Ozan Kalyoncu                        3 Tore

Ali Gündüzer                           3 Tore

Oguzhan Kadakal                   2 Tore

Selim Kiyak                             1 Tor

Sercan-Günay Seyyidoglu   1 Tor

Cihan Yilmaz                           1 Tor

Baki Mertoglu                         1 Tor

Arabong Edmond Taku         1 Tor

Türkiyemspor II, Kreisliga A, St. 2

Abschlusstabelle

Torschützen Saison 2016/17:

Moritz Schmidt             13

Cihan Mutlu                    11

Hendrik Lüttschwager 8

Antonio Harzer               7

Laurenz Pischnick         5

Taskin Karaca                 4

Nils Lüttschwager          3

Cankat Durdu                  3

Marvin Sommer             3

Mohammad Zazai          2

Tim Hummel                    1

Melvin Fahl                      1

Eike Lohde                       1

Ugur Hurmaci                 1

Marco Walter                  1

Pierre Magnusson         1

Kaan Akman                   1

________________________________________________

Türkiyemspor III, Kreisklasse C, St. 1

Abschluss-Tabelle


Türkiyemspor Freizeitteam 

Tabelle